Neuanmeldung
Abschussliste
Allianzen
Statistiken
Vote für Ritterburg

kostenlose browsergames

 
  Karte
Vergangenheit
Aufstieg der Lancedar
Sitschan
Völker des Südens
Togodan
Bralcurt
Inkena
Völker des Nordens
Befriedung des Westens
Zeit nach Regan Lancedar
 
 

Madman (Spielleiter)
Cornelius

Ralgar
Rogan
Plunkett
Cougar
Banner
Impressum

 
Ritterburg
 08:33:26, 24. Lokia 364 Forum Email
 

Die Befriedung des Westens

Durch diese Taktik verloren die Handelswege der Jänar, die lange Zeit den einzigen sicheren Weg zwischen Nord und Süd beherrschten, immer mehr an Bedeutung. Der Einfluss der Jänar, welche vor allem vom Wegzoll für sicheres Geleit durch ihr Gebiet lebten, schwand zusehends. Schließlich gelang es Regan Lancedar die Jänar deshalb zu überzeugen, sich dem lockeren Staatenbund der Lancedars anzuschließen. Die befreundeten und verbündeten Reiche der Lancedars erstreckten sich nun schon fast über ganz Bralkara.

Der ständig wachsende Einfluss der Lancedar hatte aber bei den Gallander zu großem Missmut geführt. War ihr Gebiet lange Zeit nur von kleinen Reichen umgeben gewesen, die keine Bedrohung darstellten, sahen sie sich jetzt von einem schon fast geeinten Großreich umschlossen.
Der für seine Skrupellosigkeit bekannte Admiral der Seestreitkräfte Gallands, Enric Tantolo, überzeugte den regierenden Senat der gallandeischen Hauptstadt Bermig, gegen den Staatenbund vor zu gehen, bevor dieser Galland angreifen könnte. Er schürte unter den Volksvertretern die Angst, dass Regan von dem Willen besessen sei, ganz Bralkara in seine Gewalt zu bekommen.

Tantolo entsandte eine weit über 50 Schiffe zählende Flotte zur Nordostküste. Unweit der Stadt Lendom sollten die Soldaten in das Gebiet der Lancedars einfallen. Die in Seekämpfen erfahrenen Soldaten Gallands gelang es auch ohne große Probleme ihr Ziel zu erreichen, da Regan über keine entsprechend ausgebildeten Seekräfte oder Schiffe verfügen konnte, um der Streitmacht Herr zu werden. So erreichte die gallandeische Armada bald die Küste und zerstörte zahlreiche kleinere Hafenstädte.

Von diesen ersten Erfolgen und seiner maßlosen Selbstüberschätzung angestachelt, sah sich Admiral Tantolo nun auch in der Lage zu Land gegen Regan Lancedar in den Kampf zu ziehen. So fielen seine Truppen in den Osten Bralkaras ein und standen bald vor den stark befestigten Toren Lendoms.
Doch so überragend Tantolo auch bei Seeschlachten war, so sehr fehlte es ihm und seiner Armee an Erfahrung, um eine Belagerung zu führen. Sein Versuch Lendom zu erobern zerschellte deshalb bald kläglich an den hohen Mauern der Stadt.


ein Belagerungsversuch um Lendom

Die Niederlage ihres berühmtesten Kriegsführers Tantolos bewog die Gallander dazu mit Regan einen Frieden zu vereinbaren. Schon bald schlossen sie sich dem Staatenbund der Lancedars an.
Erstmalig seit Jahrhunderten war Bralkara nunmehr annährend vereint. Es fehlte dem Staatenbund jedoch: Ein König.

So rief Regan Lancedar eines Tages alle großen Fürsten des Kontinent zu sich, um aus ihrer Mitte den ersten rechtmäßigen Regenten über das wiedervereinigte Bralkara zu wählen. Es war letztendlich nicht verwunderlich, dass Regan einstimmig gewählt wurde, denn unter seiner Führung war Wohlstand und Frieden auf dem Kontinent eingekehrt.

Zurück   -   Weiter

 

 
     Login:
     
     Passwort:
     
     
 
  News
Newsarchiv
 
 

RB Forum
RL Galerie

 
 

Buch des Wissens

Reichsgründungstext
Bralkara-Geschichte
Kalender
RB WIKI
Terrain
Sedatbericht
Kriegsgeschichten
Turnier von ZdE
Turnier von CC
Osthöhlenexpedition
Seereise
Brome & Dämonen

Völkersagen

Szas’Khar
Caldea
Monster
Plunkett
Argrus
Cornelius

Gro&suml;e Sagen Alirions

Anfang
Schöpfung
Entstehung der neuen Götter

Kleine Sagen Alirions

Melot
Chaos
Söldner

 
   

| FORUM |
Alle Rechte am Spiel liegen � By Madman - Grafik Konzept & Code Ralgar