Neuanmeldung
Abschussliste
Allianzen
Statistiken
Vote für Ritterburg

 
  Über Ritterburg
Erste Schritte
ZAT
Wirtschaft
Handel
Armeen / Kampf
Spionage
Karims Ruf
Schiffe
Quests
Level
Gebäude
Runen
Tabellen
Namensregeln
Nutzungsbedingungen
Wappen + Bildregeln
Screenshots
RB Code Hilfe
Alirionkarte

Witziges
 
 

Madman (Spielleiter)
Cornelius

Ralgar
Rogan
Plunkett
Cougar
Banner
Impressum

 
Ritterburg
 16:11:27, 14. Lymena 364 Forum Email
 

Handel


Der Handel in Ritterburg geschieht immer zwischen einer Handelsbude im Dorf eines Ritters und einer Armee eines anderen Ritters.

Wenn man mit jemanden handeln will, muß man also entweder mit einer Armee zu dem Dorf des anderen Ritters gehen der eine Handelsbude gebaut hat, oder man muß eine eigene Handelsbude bauen und warten bis andere Ritter mit ihren Armeen vorbeikommen und mit euch handeln.

Eine Handelsbude ist ein Gebäude, das ab Level 11 gebaut werden kann. (So ist es ausgeschlossen, daß ihr bis zum Erreichen von Level 11 mit anderen Rittern handeln könnt)

In einer Handelsbude könnt ihr einstellen welche Güter ihr kaufen oder verkaufen wollt, welche Mengen und die entsprechenden Preise der einzelnen Güter.


Zuerst die Erklärung der Spalten in der Tabelle der Handelswaren :

Bei Bestand wird die Menge der Handelsware angezeigt, die sich gerade in eurem Dorf befindet.

Mit den Checkfeldern Kauf und Verk. könnt ihr festlegen ob ihr diese Handelsware überhaupt kaufen und verkaufen wollt.

Bei Max.Bestand könnt ihr festlegen bis zur welchen Menge die Handelsware eingekauft werden soll. Wenn diese Menge im Dorf erreicht wird, dann wird diese Handelsware nicht mehr gekauft.

Bei Kaufpreis könnt ihr festlegen zum welchen Preis ihr die Handelsware einkaufen wollt. Dieser Preis ist in Münzen, wobei ihr 2 Nachkommastellen angeben könnt um ihn genauer zu gestalten.

Bei Min.Bestand könnt ihr die minimale Menge von dem Handelsgut einstellen. Es wird nur die Anzahl verkauft, die über diese Menge hinausgeht.

Bei Verkaufpreis könnt ihr festlegen zu welchen Preis ihr die Handelsware verkaufen wollt. Dieser Preis ist ebenfalls in Münzen, wobei ihr 2 Nachkommastellen angeben könnt um ihn genauer zu gestalten.

Bei Entf. kann die Handelsware aus der Liste entfernt werden.

Bei dem ersten Besuch eurer Handelsbude seht ihr, daß die Münzen bereits in der Liste der Handelswaren ausgewählt sind. Die Münzen haben beim Handeln eine besondere Rolle, weshalb einige der Einstellungen bei ihnen fest eingestellt sind.

Bei Max.Bestand steht '-' was in diesem Fall bedeutet, daß die Münzen immer eingekauft werden.

Bei Kaufpreis steht eine 1, die nicht geändert werden kann. Es bedeutet, das die Münzen immer zu dem Preis von 1 eingekauft werden: Sie sind also ein Richtwert nach dem sich die Preise aller anderen Handelswaren orientieren.

Bei Verkaufpreis steht ebenfalls eine 1, die nicht geändert werden kann. Es bedeutet, daß die Münzen immer zu dem Preis von 1 verkauft werden.

Die Handelsware Münze kann nicht aus der Liste entfernt werden.

Wenn ihr jetzt bei Ware hinzufügen ein anderes Gut - zum Beispiel Holz - zu den Handelswaren hinzufügt, dann seht ihr, daß bei diesem im Gegensatz zu Münzen alle Einstellungen frei gewählt werden können.

Wichtig : Wählt den Verkaufspreis für jede Handelsware immer größer oder zumindest gleich dem Kaufpreis, sonst kann eure Handelsbude 'ausgeraubt' werden, indem man diese Handelsware immer kauft und zurückverkauft und nebenbei alles kostenlos mitnehmen kann, was eure Handelsbude zum Verkauf anbietet!

Nach der Umstellung könnt ihr die Preise eurer Handelsbude unter Preise testen aus der Sicht einer Armee ansehen, die mit euch handeln würde.

Dabei ist zu beachten, daß bei dieser Anzeige nur die verfügbaren Kauf- und Verkaufsmengen der Handelsgüter sichtbar sind, die aus dem Bestand und den eingestellten Max.Bestand und Min.Bestand berechnet werden.

Die verfügbare Kaufmenge = Max.Bestand - Bestand.

Die verfügbare Verkaufsmenge = Bestand - Min.Bestand.

Die Armee sieht also den tatsächlichen Bestand einer Handelsware im Dorf nicht.

Wenn die verfügbaren Kauf- bzw. Verkaufsmengen gleich 0 sind dann wird es gar nicht angezeigt, daß diese Handelsware gekauft bzw. verkauft wird.

Man muß nicht immer Münzen handeln wenn man verschiedene Handelswaren gleichzeitig kauft und verkauft.
Bei einem Handel werden die Mengen * Preise aller Handelswaren, die eine Armee an das Dorf verkauft, zusammenaddiert und daraus werden die Mengen * Preise aller Handelswaren abgezogen, die eine Armee aus dem Dorf kauft.
Wenn die resultierende Gesamtsumme am Ende größer oder gleich 0 ist dann gilt der Handel als gültig.

Eine Armee, die mit einer Handelsbude handelt, kann die nützliche Funktion Nur berechnen nutzen um zu erfahren ob der gewünschte Handel gültig ist und wie dabei die Gesamtsumme aussieht.
Wenn man sich die Auswirkungen von dem gewünschten Handel aufmerksam angesehen hat und alles in Ordnung ist, dann drückt man auf Handel. Das funktioniert so wie bei Nur berechnen, nur werden die Handelswaren am Ende tatsächlich zwischen der Armee und dem Dorf ausgetauscht. Der Eigentümer des Dorfes bekommt eine Nachricht mit der vollständigen Auflistung des Handels.

Handel mit Gegenständen

Die Gegenstände können genauso wie Güter bei Ware hinzufügen zu den Handelswaren hinzufügt werden.

Ihr könnt die Gegenstände zu den Handelswaren hinzufügen, die in eurem Dorf vorhanden sind oder die ihr 'kennt' (also die, die ihr selbst erforscht oder erbeutet/erhandelt und dann 1-mal angesehen habt).

Bei den Gegenständen, die keinen Wert für Haltbarkeit haben, gibt es beim Handel keine Besonderheiten.
Bei den Gegenständen, die einen Wert für Haltbarkeit besitzen, kann bei Handelseinstellungen kann bei Haltbarkeit zusätzlich ein Wert eingetragen werden.

Zum Beispiel:
Bei einer Eintragung 30 bei Ringpanzer hat dies beim Handel folgende Bedeutung:

* Es werden nur die Ringpanzer gekauft, deren Haltbarkeit größer oder gleich 30 ist.

* Es werden nur die Ringpanzer verkauft, deren Haltbarkeit genau 30 ist.

Auch bei Bestand werden 2 verschiedene Mengen angegeben, die dann für Kauf und Verkauf gelten: alle mit Haltbarkeit größer oder gleich 30 / alle mit Haltbarkeit genau 30

Es können parallel mehrere Handelseinträge mit je verschiedenen Haltbarkeiten für eine Art von Gegenstand existieren.

Allianzinterner Handel

Wenn man bei einer Handelsbude die Einstellung Diese Handelsbude handelt öffentlich zu Diese Handelsbude handelt nur allianzintern ändert, dann können nur die Armeen der Ritter in dieser Handelsbude handeln, die zur selben Allianz gehören wie ihr.

Krieg / Embargo

Man kann nicht in den Handelsbuden der Ritter handeln, die gegen euch in einem Krieg sind oder ein Embargo ausgesprochen haben.

Handelsring

In einem Handelsring kann man die Angeboten aller Handelsbuden ansehen, die von ihren Eigentümern in den Handelsring eingetragen wurden.
Man kann natürlich auch eigene Handelsbude in den Handelsring eintragen oder austragen.

Handel mit Schiffen

Man kann Schiffe in einer eigenen Handelsbude verkaufen. Dafür muß man jedes einzelne Schiff, das man verkaufen will, auswählen und für dieses einen Verkaufspreis in Münzen einstellen.

Ein Ritter kann mit jeder beliebigen Armee ein Schiff kaufen, dieses wird dabei auf dem Feld des Dorfes abgestellt, wo es später mit dem eigenen Held aufgenommen werden kann.

Man kann die Schiffe nicht passiv in Handelsbuden ankaufen, aber eine Armee die auf einem fremden Dorf steht, kann das mitgeführte Schiff diesem fremden Dorf überlassen.
Das geht bei Schiffsdetails > Transporter abstellen > dem fremden Dorf X geben.

 

 
     Login:
     
     Passwort:
     
     
 
  News
Newsarchiv
 
 

RB Forum
RL Galerie

 
 

Buch des Wissens

Reichsgründungstext
Bralkara-Geschichte
Kalender
RB WIKI
Terrain
Sedatbericht
Kriegsgeschichten
Turnier von ZdE
Turnier von CC
Osthöhlenexpedition
Seereise
Brome & Dämonen

Völkersagen

Szas’Khar
Caldea
Monster
Plunkett
Argrus
Cornelius

Gro&suml;e Sagen Alirions

Anfang
Schöpfung
Entstehung der neuen Götter

Kleine Sagen Alirions

Melot
Chaos
Söldner

 
   

| FORUM |
Alle Rechte am Spiel liegen � By Madman - Grafik Konzept & Code Ralgar