Neuanmeldung
Abschussliste
Allianzen
Statistiken
Vote für Ritterburg

 
  Über Ritterburg
Erste Schritte
ZAT
Wirtschaft
Handel
Armeen / Kampf
Spionage
Karims Ruf
Schiffe
Quests
Level
Gebäude
Runen
Tabellen
Namensregeln
Nutzungsbedingungen
Wappen + Bildregeln
Screenshots
RB Code Hilfe
Alirionkarte

Witziges
 
 

Madman (Spielleiter)
Cornelius

Ralgar
Rogan
Plunkett
Cougar
Banner
Impressum

 
Ritterburg
 07:03:13, 21. Eloria 364 Forum Email
 

Die Szas´Khar

Die Geschichte der Szas´Khar und dieses Landes, von Cornelius niedergeschrieben und übersetzt aus Texten die übergeben wurden von Angehörigen der Szas´Khar höchstselbst.

Vor langer Zeit, vor längerer Zeit als euch vorstellbar ist, die ihr da seid beschränkt durch eure Menschlichkeit, war dieses Land voll Frieden und Harmonie. WIR lebten hier, als Herrscher und Garanten des Friedens und Hüter der Weisheit. Und es waren noch andere Völker da, zunächst einmal die Völker, die ihr da kennt als die "ALTEN".
  • Guh'la,
  • Caldea
  • Brinul
Eure Legenden berichten von ihrer Macht und Weisheit.... die Legenden...
Junge Rassen es waren, jung, wissensdurstig und ehrgeizig, wie ihr heute es seid. Und WIR sandten aus Lehrer um zu teilen UNSERE Weisheit und zu zeigen ihnen den richtigen Weg...
Doch es waren mehr Rassen, als eure Legenden berichten, alle Völker da waren
  • die Brinul aus der Erde
  • die Caldea aus den Wäldern
  • die Guh'la aus Stein
  • die Bramani von den Bergen
  • die Metoc aus den Ebenen Eurer Städte
  • und die Aquillier aus dem Meer.
Die, die ihr "Alte" nennt, waren die gelehrigsten UNSERER Schüler, und die begabtesten der jungen Rassen und unsere Herzen füllten sich mit Stolz und Freude wenn WIR sie beobachteten...
Doch eines Tages begingen die Caldea ein unvorstellbares Verbrechen. Sie hetzten die Guh'la und die Brinul auf, und führten einen grausamen Krieg gegen die Metoc und die Aquillier. Unfassbar beobachteten WIR das Grauen und unfähig einzugreifen mussten WIR mit ansehen, wie die Metoc und die Aquillier vernichtet wurden...

Nichts was WIR taten konnte dem Schlachten ein Ende bereiten....

Auch nachdem sie ihre Waffen gegen UNS erhoben, aufgehetzt von den Caldea, die der treibende Teil der Allianz der drei waren, WIR nicht gegen sie kämpfen konnten.

Verbittert und enttäuscht überliessen WIR den drei UNSERE Welt und zogen UNS zurück, in das verbotene und magisch geschützte Tal von Cyas, das nur WIR zu betreten im Stande waren dauerhaft.
Die Götter sahen herab und bemerkten voller Unwillen UNSERE Lage. Um UNS zu befreien übergaben sie UNS die Amulette des Ozeans, damit WIR reisen können in eure Welt, um erneut die Stelle der Lehrer einzunehmen, diesmal für euch. Doch schon bald hörten die Späher der verschlagenen und hinterlistigen Caldea von den Geschenken der Götter, und getrieben von Gier und zerfressen vor Ehrgeiz schickten sie ihre Spione und Diebe aus, die Amulette des Ozeans aus unseren Tempeln in Cyas zu stehlen. Dann bemannten sie ihre Flotten, zusammen mit den beiden anderen Völkern und sie segelten hinaus aufs Meer, um zu unterjochen auch euch.
Zurück blieben nur wenige Armeen die hier halten sollten ihre Macht, und warten auf den Tag der Rückkehr.

Diesmal breitete sich Wut aus unter den Szas'Khar und bald sahen WIR, daß es sinnlos sei, uns länger zu verbergen, denn die Untaten der ehemaligen Schüler immer unvorstellbarer wurden. Und so kehrten wir Cyas den Rücken und stellten uns den verbliebenen Heeren der drei Verräter.
Groß war zwar die Macht ihrer Waffen, gewaltig der Zorn ihrer Magie, doch immer waren sie unsere Schüler, und gegen die Stärke ihrer Meister konnten sie nicht bestehen. Doch nicht töten wollten WIR sie, und so verwirrten WIR ihren Geist und liessen sie fortan durch das Land irren, wie ihr manche von ihnen wohl schon getroffen habt. Doch die anderen, hinter dem Meer aus UNSEREM Einflussbereich sie entwichen waren...

Diese zogen ein in eure alte Welt, die Welt Bralkurs. Dort sie sich teilten, um zu erforschen das weite Land getrennt. Die Guh'la, zur Besinnung kamen langsam und wandten sich gegen die anderen beiden. Und erneut brach ein Krieg aus, der letzte seiner Art, denn diesmal kämpften die drei gegeneinander und vernichteten sich vollständig...

Zurück blieben nur die Amulette der Ozeane. Mutige Angehörige eurer Rasse namen sie an sich. Sie begaben sich auf die gefahrvolle und mühselige Reise und kamen hierher, an die von UNS geschützten Küsten um zu besiedeln hier das Land und zu mehren Wohlstand und Wissen.

Und so kamt Ihr hierher, Kinder Bralkurs, mit den gestohlenen Amuletten von Szas'Khar. Nicht WIR konnten zu euch kommen, ihr aber zu UNS. Da sahen WIR die Gefahren, die Amulette der Ozeane WIR wieder nahmen in Besitz, da noch nicht reif ihr seid für deren Gebrauch.
Denn nicht die Götter waren es, die die Amulette wieder an sich nahmen, wie erzählt wird von euren Weisen. WIR es waren, und um zu verbergen UNSERE Existenz, WIR manipulierten eure Geschichten...
Sollte der Tag kommen, WIR sie euch übergeben werden, und lehren die Kunst der Fahrenschaft auf dem Wasser.

WIR euch lange beobachteten, wie gelebt ihr habt, wie entwickelt euch ihr habt und geforscht. Als die Zeit heran war, WIR öffneten einen Pass über das Dach der Welt, den Wolkenpass und nahmen die ersten von euch auf, in UNSERE Schülerschaft.

Und so möget ihr nun den Platz einnehmen, den die anderen einst hatten. Doch bedenkt, groß ist nicht nur die Möglichkeit, groß ist auch die Verantwortung, und so müßt ihr gehorchen, bis ihr selber erwachsen seid. Nicht noch einmal darf der Schüler sich gegen den Lehrer erheben, nicht noch einmal darf Krieg sein.

Erkundet die Welt die es gibt sorgfältig aber hütet euch vor denen, die verwirrt ihr antrefft, sie Nachfahren UNSERER alten Schüler sein könnten....
Und achtet auf die Gefahren, die es gibt dort draussen gar mannigfach.
Und wissen sollt ihr eines noch, die Szas´Khar eure Freunde sein werden, wenn ihr Frieden haltet und Harmonie.
Doch mitleidlos verfolgen WIR werden alle, die da stören das Gleichgewicht und den Zorn erregen der Götter, die da blicken wohlgefällig auf dieses Land.

Da WIR wissen, das wild ihr seid und noch roh, WIR vorerst nur einen Teil des Kontinent, der Pax Szas unterstellten...
Hier ist noch eine Karte, die zeigt euch den Teil der Welt, den kennt ihr...



Dies Gebiet hier ist es, das die SZAS´KHAR unter ihre Pax Szas, gestellt haben.
Krieg dort verboten ist, Überfälle und solches. Daher Frieden dort herrscht, störe ihn nicht, die SZAS´KHAR sind dort sehr aufmerksam...

 

 
     Login:
     
     Passwort:
     
     
 
  News
Newsarchiv
 
 

RB Forum
RL Galerie

 
 

Buch des Wissens

Reichsgründungstext
Bralkara-Geschichte
Kalender
RB WIKI
Terrain
Sedatbericht
Kriegsgeschichten
Turnier von ZdE
Turnier von CC
Osthöhlenexpedition
Seereise
Brome & Dämonen

Völkersagen

Szas’Khar
Caldea
Monster
Plunkett
Argrus
Cornelius

Gro&suml;e Sagen Alirions

Anfang
Schöpfung
Entstehung der neuen Götter

Kleine Sagen Alirions

Melot
Chaos
Söldner

 
   

| FORUM |
Alle Rechte am Spiel liegen � By Madman - Grafik Konzept & Code Ralgar